#NieWiederIstJetzt

#NieWiederIstJetzt

Anlässlich der Europawahl am kommenden Sonntag, 09.06.2024 haben unsere Schüler*innen des Gymnasiums und des Berufskollegs der Marienschule gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt. Im Rahmen der Aktion #NieWiederIstJetzt formierten sie die Worte "NIE WIEDER" mit ihren eigenen Körpern auf dem Schulgelände. Diese beeindruckende Aktion soll die Bedeutung von Toleranz und Vielfalt in unserer Gesellschaft unterstreichen.

Die Aktion unter dem Titel #NieWiederIstJetzt wurde von den Schüler*innenvertretungen sowie dem Team "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ins Leben gerufen, um ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Gerade in Zeiten politischer und gesellschaftlicher Spannungen ist es wichtig, dass junge Menschen ihre Stimme erheben und für eine offene und tolerante Gesellschaft eintreten. Unsere Schüler*innen wollten mit dieser Aktion ihre Solidarität mit allen Menschen zeigen, die von Diskriminierung betroffen sind, und gleichzeitig ein Bewusstsein für die Bedeutung der Europawahl schaffen sowie dazu ermutigen, sich aktiv an demokratischen Prozessen zu beteiligen und sich gegen Rassismus und Diskriminierung stark zu machen. In Anbetracht der aktuellen Herausforderungen, wie dem wachsenden Nationalismus und der Fremdenfeindlichkeit in vielen Ländern, ist es wichtiger denn je, dass wir uns für ein vereintes und tolerantes Europa einsetzen

Unter Anleitung der SV-Lehrkräfte sowie der Aktiven in SV und für "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" beider Schulen versammelten sich unsere Schüler*innen und bildeten die Buchstaben "NIE WIEDER", wobei jede Person einen Teil des Buchstabens darstellte. Diese menschliche Schrift war nicht nur ein eindrucksvolles visuelles Statement, sondern auch ein Symbol für den Zusammenhalt der Schulgemeinschaft.

Unsere Aktion #NieWiederIstJetzt an der Marienschule war ein großer Erfolg und hat gezeigt, dass unsere Schüler*innen bereit sind, für eine gerechte und tolerante Gesellschaft einzutreten. Wir sind stolz auf das Engagement und den Mut unserer Schulgemeinschaft und hoffen, dass diese Aktion viele weitere Menschen inspiriert, sich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu stellen.

Gemeinsam können wir viel bewegen – für ein Europa der Vielfalt und des Friedens.

NieWiederIstJetzt


Zurück zur Übersicht